Jahresrückblick 2021 - Teil 01

Wie soll man einen Jahresrückblick für dieses verflixte Jahr schreiben, ohne andauernd über Corona zu sprechen? Richtig, geht nicht. Aber trotzdem werde ich versuchen, dass Thema so gut es geht zu vermeiden. Stattdessen möchte ich euch einenEinblick in die verschiedenen Design-Jobs geben, die ich dieses Jahr erledigen durfte.

NaPizza Nürnberg Filiale

Das Jahr begann für mich mit einem Knall, obwohl man ja gar nicht böllern durfte. Nach langer Wartezeit öffnete die NaPizza Filiale in Nürnberg, in der ich die Wände und Fenster bemalt habe. Das war für mich eine völlig neue Erfahrung und ich bin dankbar dafür, dass mir Toni und seine Brüder die Möglichkeit gegeben haben mich in ihrer Pizzeria zu verewigen. Dieses Projekt hat mir sehr viel Spaß und Rückenschmerzen beschert. Gestalterisch mag ich es immer noch sehr.

A Pizza Place in Nürnberg with a Mural.
Wandgestaltung NaPizza in Nürnberg.
A Pizza Place in Nürnberg with a Mural.
Wandgestaltung NaPizza in Nürnberg.


Crazy Nate’s Shirt Redesign

Ich kann mich noch dran erinnern, als mich Nate im Frühjahr 2020 anrief und mir erklärte, was er auf seinem T-Shirt für seinen Laden in Nürnberg haben möchte. „I want a rattlesnake with Guns and it should look like 80’s Hot Wheels“ Was so viel heißt, wie: Julian mach mir ein T-Shirt mit einer Klapperschlange und Pistolen und das ganze soll nach 80’er Jahre Hot Wheels aussehen. Es hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet, aber letztendlich war ich mit dem Ergebnis zufrieden. 2021 hatte Nate alle Shirts verkauft und wollte eine kleine Änderung. Die cleane Schriftart, die ich für das Shirt ausgesucht hatte, sollte durch Handlettering ausgetauscht werden. Kein Problem! Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 

Shirt design with a rattlesnake with guns and a lot of fire
Shirt Design - Crazy Nate's West Coast Mexican


Ein Comic zum 10. Jahrestag

Ein besonderes Projekt 2021 war ein Comic für eine Privatperson. Mich rief ein netter, junger Mann an, der zum zehnjährigen Jahrestag seiner Frau ein absolut einzigartiges Geschenk machen wollte. Er bestellte bei mir ein Poster, auf dem die wichtigsten Stationen ihrer Beziehung zu sehen sind. Gemeinsam erarbeiteten wir den Inhalt und er schickte mir Bild- und Referenzmaterial. Skizzen wurden erstellt, per Mail rege diskutiert und weiterentwickelt. Am Ende kam ein Plakat in Din A2 heraus, das mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Seine Frau war begeistert und ich war glücklich, jemanden eine solche Freude bereitet zu haben.

A Comic Poster about Relationship
Jahrestags Comic für Paare


Eaze App Erklärvideos

Eine Sache lief mir dieses Jahr besonders häufig über den Weg und das war die Eaze App, die Anfang des Jahres noch Azap hieß. Die App bietet eine sichere, schnelle und günstige Lösung online zu bestellen und zu bezahlen. Das ganze ist in Zeiten von Corona besonders interessant, für kleinere und mittlere Unternehmen, aber auch Künstler, wie ich können davon profitieren, denn gerade auf Conventions und Messen wäre das für mich eine Alternative zum EC-Karten-Lesegerät. Aber wie erklärt man sowohl Kunden als auch Betrieben, wie das ganze eigentlich funktioniert? Mit dieser Frage, kamen die Gründer:innen von Eaze, zu mir und baten mich diverse Erklärfilme zu machen. Ich finde man kann an dem Ergebnis sehen, dass man auch mit einem kleineren Budget gute Videoergebnisse erzielen kann.


ISKA - Muslimas aktiv Video

Wenn ich vom ISKA erzähle, bekomme ich so gut wie immer die Frage entgegengeschmettert, was das ISKA eigentlich ist? Das Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit (ISKA) ist tätig auf den Gebieten Innovationsmanagement, Organisationsberatung und Praxisforschung. Das steht auf Ihrer Website. Grob gesagt: Das ISKA ist so etwas, wie ein sozialer Träger, der sich sowohl für Forschung und Beratung im Bereich Soziales und Kultur engagiert, als auch diverse soziale Einrichtungen in Fürth und Nürnberg betreibt. 

Schon ganz am Anfang meiner Designkarriere durfte ich für das ISKA Videos drehen und dieses Jahr ging es um ein Projekt mit dem Namen „Muslimas aktiv - Wir sind dabei! Muslimische Frauen engagieren sich“. In diesem, durch die Robert Bosch Stiftung untersuchtem Projekt, untersucht das ISKA das bürgerschaftliche Engagement von Muslimas in Nürnberg. Ich war vor Ort und interviewte zusammen mit den Projektleiterinnen Julia Schimmer und Mira Eichholz einige der Projektteilnehmerinnen. Das Video zeigt kurz, wie sich Muslimas bereits engagieren und gibt den Frauen auch eine Stimme für konstruktive Kritik.


Penac - Stifte, die ich noch nicht kannte

Die Firma Penac, war mir bis zu diesem Jahr völlig unbekannt. Obwohl ich wirklich viele Stifte kaufe. Im Ernst, man glaubt gar nicht, was für einen verschleiß ein Illustrator an Stiften hat und dann kommen noch die ganzen Stifte dazu, die man kauft und nie benutzt. Ok, Spaß beiseite. Die Firma Penac trat an mich heran, da sie eine neue Art von Markern in ihr Sortiment aufgenommen hatte. Es handelte sich um Permanentmarker, die angeblich einen sehr deckenden Auftrag haben und hitze-, licht- und wasserbeständig sind. Das klang für mich erstmal zu gut um wahr zu sein.

Doch Penac schickte mir zusammen mit einer Packung dieser Stifte zwei Kotflügel einer alten Vespa. Diese sollte ich mit den Stiften bemalen. Das habe ich bereitwillig getan.Den Prozess habe ich auf YouTube festgehalten und das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Die fertige Vespa sieht ziemlich cool aus, wie ich finde und nach einigen Startschwierigkeiten konnte ich mich an die Marker gewöhnen. Ich würde mir wünschen, dass die Farbauswahl ein wenig größer wäre und die Stiftspitzen etwas breiter werden, dann könnten die Stifte tatsächlich zum Dauereinsatz bei mir kommen.


Vita-Comic

Ungefähr zur Jahresmitte durfte ich endlich mal wieder einen Comic fürs Vita-Magazin zeichnen. Hier veröffentliche ich normalerweise kurze Comicstrips zu aktuellen Themen, wie eben Weihnachten oder Corona. Da weder der Herausgeber, noch ich Lust auf das endlose Corona Geplapper hatten, gab es ein Problem. Ein anderes Thema musste her. OK - Fußball EM. Da gibt es nur ein kleines bis schwerwiegendes Problem. Ich habe absolut keine Ahnung von Fußball und ich interessiere mich nicht dafür. Weder für WM oder EM und wenn es um die Bundesliga geht hört es bei mir gänzlich auf. Trotzdem habe ich versucht dem Thema gerecht zu werden und habe lange recherchiert und herausgefunden, wie der Fußball eigentlich entstanden ist.

A comic about the history of soccer
Comic Strip für das Vita-Magazin


Ende Teil 1.

Hier endet der erste Teil meines Jahresrückblicks. Ich hoffe meine Projekte und die kurzen Geschichten darüber, haben euch gefallen und wenn dem so ist, schreibt mir ruhig eine Email oder eine Nachricht auf Insta. Darüber würde ich mich freuen. Wenn ihr Lust bekommen habt ein Projekt mit mir zu starten, freue ich mich natürlich noch mehr und hoffe, dass ich euch weiterhelfen kann. 

Im zweiten Teil meines Jahresrückblicks 2021 gehe ich auch auf die unerfreulichen Sachen aus dem Alltag eines Selbständigen ein und ja, da geht es dann hier und da doch auch um Corona. Aber ich habe auch noch ein zwei positive Dinge zu berichten. Bis dahin, lieben Dank fürs Lesen!

Continue reading

Jetzt abonieren

Bleib auf dem Laufenden und erhalte eine Nachricht, sobald es etwas Neues gibt.